Steingraeber & Söhne KG

Steingraeber & Söhne

Konzertflügel E-272

    

1


    
Der E-272 wird von vielen Pianisten als eine der eigenständigsten Spitzenkonstruktionen des Marktes gewürdigt. Beim Test in der Bastille Oper Paris wurde der Klang des E-272 als bester für Bach, Mozart und Beethoven qualifiziert und seine Kompetenzen bei Zeitgenössischer Musik herausgestellt.

BEISPIELE VON STANDORTEN
Teatro Nacional Sucre Quito Ecuador, HfM Karlsruhe, Janáček-Akademie Brno (CZ), Konzerthaus Wien, Philharmonie Berlin etc.

BESONDERHEITEN

  • klangreflektierende Zarge
  • besonders klangvoller Diskant dank
        - korrekter Hochtöner-Dimension des Diskantbodens
        - Anhangsaiten im Mischklangprinzip
        - Klangbrücken am Kapodaster
        - Extraspannung durch die 2. Plattennase im Diskant
  • Platte ohne hinderliche Querstreben für Spieltechniken der Zeitgenössischen Musik
  • perfekte Spielart
        - schnelle Spielart (20 % mehr Aufgewicht)
        - zuverlässige Tastenbeläge ohne „Aquaplaning‘‘
        - 52–48 g (Obertasten je 1 g leichter!)  

OPTIONEN

  • in allen Hölzern, Farben und Stilrichtungen lieferbar
  • Akustikdeckel aus Flugzeugmaterial
  • Phoenix, Sordino-Zug, etc.
  • mit Kniehebel
  • u.v.m.         

1Hier können Sie ein Datenblatt herunterladen.

 


Die Flügelkonstruktionen von Steingraeber & Söhne gründen auf einer mehr als 150-jährigen Erfahrung. Sie wurden jüngst überarbeitet und sind noch stärker dem Klangideal Transparenz, obertonreicher Klangfülle und größtmöglicher Modulationsbreite verpflichtet. Fünf Modelle sind erhältlich, von E-272 bis A-170.

Bei allen Flügeln reichern aktive Saitenanhänge gezielt Obertöne im Mischklangprinzip an. Alle Gussplatten sind offen, ohne vordere Querverstrebungen konzipiert; Vorteile bringt dies für die una corda- und Dämpferarbeit, aber auch für Spieltechniken der Neuen Musik. Spielfreude ergeben die reaktionsschnellen Tasten ohne „Aquaplaning‘‘, mit hygroskopischen Untertasten aus mineralischem Elfenbeinersatz und Obertasten aus massivem Ebenholz. Selbst die Unterschiede der Hebellängen bei weißen und schwarzen Tasten werden beim Abwiegen ausgeglichen und runden das gute Spielgefühl ab.

Optional sind Mammut-Elfenbein für die Untertasten wie auch die Sonderausführungen mit rollenden Hammerrollen, der Phoenix-Variante mit dem neuen Energieübertragungssystem oder auch klimaresistente Kohlefaser-Resonanzböden. 


 

1 Downloaden Sie hier die technischen Daten zu allen unseren Flügeln


Steingraeber & Söhne KG Friedrichstraße 2 und Steingraeberpassage 1 95444 Bayreuth
E-Mail:steingraeber@steingraeber.de Tel.-Nr. 0049(0)921-64049 Fax: 0049(0)921-58272